unfassbares glück (5) 11.12.2013, 0:00

großes glück hatte eine krankenschwester aus der obersteiermark. vermutlich wegen übermüdung kam sie in st. michael ob leoben heute früh von der bundesstraße ab und stürzte mit ihrem auto in ein staubecken.
orfon

ich verweise auf frühere einträge der überschriftsgattung unfassbares glück, die vom 7. bis 10. oktober 2009 hierblogs veröffentlicht wurden, möchte allerdings diesmal die mehrdeutige valenz der vorgeschalteten schlagzeile zur vermutlich doch unzynisch gemeinten detailinformation zitieren, von denen hier lediglich die anfangszeilen wiedergegeben werden konnten. da hieß es nämlich: „steirerin stürzt mit pkw in staubecken“, und sogleich fragte ich mich, wie man denn mit einem auto in zumindest zwei staubecken zugleich fallen könne und ob die orangegewandeten, ansich tüchtigen herrschaften von der straßenmeisterei den lurch in diesem staubstaubereich ihres zuständigkeitsbereichs nicht tunlichst regelmäßig beseitigen haben können. – ab jetzt werden sie das sicherlich zu unser aller zufriedenheit tun, danke vielmals!

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.



Powered by WordPress /* kostenloser Counter

*/