Wohllebengasse 18.12.2004, 0:00

Vor ein paar Tagen bin ich durch die Wohllebengasse gegangen. Mir ist eingefallen, wie wir, Timbre, im März 1999 bei Ernst Jandl zum Proben waren. Er hat uns danach ins kroatische Restaurant im Haus eingeladen. Ein Grandseigneur, wie er, selbst kaum ohne Schmerzen bewegungsfähig, es sich unter keinen Umständen nehmen ließ, Lauren und Elisabeth in den Mantel zu helfen. So viel Wärme konnte dieser Mensch schenken, eine Wärme, die mich jedesmal durchströmt, wenn ich seine Texte lese oder, besser, Ihn höre.
Seither hat der Gastronom gewechselt, heißt jetzt Wertvoll, und die Homepage ist (was einem Restaurant nicht passieren sollte) geschmacklos (weshalb ich hier auf ein Link verzichte).
Ernst wohnt seit 2000 nicht mehr im Vierten. Aber bei den Klingeln unten steht, in seiner Handschrift, immer noch sein Name.
Ich stelle mir vor, wieder einmal eine Klingelpartie zu machen. Das macht Mut.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.



Powered by WordPress /* kostenloser Counter

*/