Santi subito 8.1.2021, 0:00

Leopold Figl soll seliggesprochen werden 
vorweihnachtliche Agenturmeldung

Postulator im Prozess ist der lokal zuständige Bischof in St. Pölten, Schwarz mit Namen, was aber eher nach dem – wesenswichtigen! – Amt des Advocatus Diaboli klingt, zugleich war es dereinst die alleinseligmachende Nichtfarbe des selig Verewigten politischer Partei, nach der im Weltall Löcher benannt sind: Allein der Umstand, dass Figlselig Gründer der Schwarzen und Wiedergründer des insbesondere in Niederösterreich völlig überparteilichen Bauernbunds war, müsste schon als hinreichend für seine Kanonisierung angesehen werden.

Wobei, einen Hl. Leopold gibt es in Niederösterreich bereits, noch dazu als Landespatron. Man hätte also Bischof Schwarz besser nicht aus Kärnten hinwegloben sollen. Dort wäre ein Märtyrer sonder Art heiligzusprechen gewesen, per Subitosantoakklamation. 

Nun, dieses Zeitfenster scheint sich geschlossen zu haben.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.



Powered by WordPress /* kostenloser Counter

*/